Erhalt der Arten gelingt nur gemeinsam

DTG - VdZ - ZGAP - GdZ

Zooverband unterstützt Artenschutz durch Reservepopulation

Berlin (ots)

Der Verband der Zoologischen Gärten ruft dazu auf, bei der Festlegung künftiger Strategien zum Erhalt der Artenvielfalt die durch Tierparks und -gärten geleistete Erhaltungszucht als wichtigen Beitrag zu werten. "Für uns ist klar, dass wir mit unserer Artenschutzarbeit Bestandteil dieser Strategien sein müssen, denn der Erhalt der bedrohten Arten kann nur gemeinsam gelingen", sagt Volker Homes, Geschäftsführer des Verbandes. "Wenn die Bemühungen in den Gebieten, in denen die jeweiligen Tiere bedroht sind, noch stärker mit der Arbeit in unseren Zoos verknüpft werden, macht der globale Artenschutz einen großen Schritt vorwärts."Die Möglichkeit, den Artenschutz vor Ort mit dem in den zoologischen Gärten - in-situ und ex-situ - zu verknüpfen, war auch Gegenstand des Jahresgesprächs zwischen Dr. Till Backhaus, Minister für Landwirtschaft und Umwelt des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Vertretern des Verbandes der Zoologischen Gärten und des Landeszooverbandes Mecklenburg-Vorpommern, das gestern im Rahmen der Internationalen Grünen Woche in Berlin stattfand. "Die Leistungen der Zoos, Exemplare bedrohter Arten zu pflegen und zu züchten, um auf diese Reservepopulation zurückgreifen zu können, sind ein unverzichtbarer Bestandteil der national und international umzusetzenden Maßnahmen und unabdingbar für den Erhalt der Artenvielfalt", sagte Minister Dr. Backhaus. "Ohne unsere Tiergärten wären schließlich bereits mehrere Arten wie der Europäische Wisent oder der Bali-Star unwiederbringlich ausgestorben." Minister Backhaus hat in diesem Jahr die Schirmherrschaft für die Zootier-des-Jahres-Kampagne übernommen, bei der sich die Zoologische Gesellschaft für Arten- und Populationsschutz um die Rettung der hochbedrohten Beos kümmert. Der Vorsitzende des Landeszooverbandes Mecklenburg-Vorpommern, Dr. Tim Schikora, ergänzte: "Als Zoogemeinschaft arbeiten wir bereits durch vielfältige Zuchtprogramme auf internationaler Ebene zusammen. Die stärkere Verbindung aller Ansätze durch die künftigen Strategien kann dabei nur hilfreich sein."


Die "Zootier der Jahres" Kampagne ist eine gemeinsame Aktion von vier Partnern. Neben der Zoologischen Gesellschaft für Arten- und Populationsschutz (ZGAP) arbeiten die Einrichtungen und Mitglieder der Deutschen Tierparkgesellschaft e.V. (DTG), des Verbandes der Zoologischen Gärten e.V. (VdZ) und der Gemeinschaft der Zooförderer e.V. (GDZ) eng zusammen.


Auf dem Foto von links: Bruno Hensel (GdZ), Dr. Jens-Ove Heckel (ZGAP), Dr. Sven Hammer (ZGAP), Dr. Till Backhaus (Landwirtschaftsminister des Landes Mecklenburg-Vorpommern), Prof. Dr. Jörg Junhold (VdZ), Gert Emmrich (DTG) 



Dr. Till Backhaus, Minister für Landwirtschaft und Umwelt des Landes Mecklenburg-Vorpommern, hat in diesem Jahr die Schirmherrschaft für die "Zootier des Jahres"-Kampagne übernommen und war auch bei der Vorstellung der diesjährigen Kampagne im Vogelpark Marlow vor Ort. 

Kontakt und Adresse

Zoologische Gesellschaft für Arten- und Populationsschutz e.V.

c/o Zoo Landau in der Pfalz
Hindenburgstr. 12
D-76829 Landau in der Pfalz
+49 (0)6341 9455584

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!