Bereits als ausgerottet geglaubte Beo-Unterart neu entdeckt!

20.09.22-Simeuluebeo-1


Der Simeuluëbeo (Gracula religiosa miotera) ist eine auf Simeuluë endemische Unterart des Bergbeos (Gracula religiosa). Seit zwei Jahren wird angenommen, dass diese Unterart in der Natur bereits ausgerottet wurde. Kürzlich tauchten in dieser Region jedoch Jungvögel auf, die Online zum Verkauf angeboten wurden, was Mitarbeiter der Prigen Conservation Breeding Ark mitbekamen und sofort Kollegen aus Simeuluë und von Silent Forest alarmierten. Da Beos für asiatische Vogelmärkte stets aus den Wäldern gefangen und nicht nachgezüchtet werden, wird davon ausgegangen, dass doch noch irgendwo auf der indonesischen Insel vor der Westküste Sumatras, eine kleine Population von Simeuluëbeos existieren muss.


Dringender Handlungsbedarf:  


Um diese letzten Simeuluëbeos vor der Ausrottung zu bewahren und sie vor weiterer Wilderei zu schützen wurde ein Team zusammengestellt, das nun versucht die wilden Elterntiere der zum Verkauf angebotenen Jungvögel zu finden. Zusammen mit den auf Simeuluë zuständigen Behörden für Umwelt- und Artenschutz und der Artenschutzorganisation „EcosystemImpact" werden dafür Menschen aus unterschiedlichen Dörfern mit eingebunden, um Hinweise auf diese Beopopulation zu erhalten.

Die „Zootier des Jahres"-Artenschutzkampagne unterstützt die Suche nach den letzten Simeuluëbeos.
Ermöglicht durch die umgehende Hilfeleistung des Vogelparks Marlow.

Foto: Simon Bruslund

Kontakt und Adresse

Zoologische Gesellschaft für Arten- und Populationsschutz e.V.

c/o Zoo Landau in der Pfalz
Hindenburgstr. 12
D-76829 Landau in der Pfalz
+49 (0)6341 9455584

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!